Vermögensbilanz

Die private Vermögensbilanz ist das zentrale Ergebnis der SPMC Finanzplanung und der SPMC Vermögensplanung. Die Vermögensbilanz unterscheidet sich im Aufbau kaum von Unternehmensbilanzen. Auf der linken Seite, der Aktiva, stehen Ihre Vermögenswerte. Auf der rechten Seite, der Passiva, sehen Sie, aus welchen finanziellen Quellen die Vermögenswerte bezahlt worden sind, wie hoch die Verbindlichkeiten und das Eigenkapital (Nettovermögen) sind. Die Passiva zeigt die Mittelherkunft und die Aktiva zeigt die Mittelverwendung.

Es ist wichtig, sich auch bei seinen Finanzen den Spiegel vorzuhalten und der ungeschminkten Wahrheit ins Gesicht zu sehen – Bilanz zu ziehen. Das ist die Pflicht des ehrbaren Kaufmanns, genauso wie Entscheidungen sorgfältig abzuwägen sowie Chancen und Risiken im Gleichgewicht zu halten – also bilanciare (ital.).

SPMC-Vermögensbilanz
SPMC-Liquiditaetsentwicklung

Die Entwicklung der Vermögensstruktur und vieler weiterer Kennzahlen ist über mehrere Jahrzehnte hinweg darstellbar:

SPMC-Vermögensstruktur

Die Kennzahlenanalyse „Rendite – Risiko – Verfügbarkeit“ gibt wertvolle Hinweise für Vermögensstrukturierung und Risikomanagement.

SPMC-Kennzahlenanalyse

SPMC Vermögensbilanz

Die SPMC Vermögensbilanz als zentrales Ergebnis Ihrer Finanzplanung und Ihrer Vermögensplanung zeigt Ihnen transparent in nominaler und realer Nach-Steuern-Betrachtung Ihre Vermögenstruktur, Ihr Nettovermögen, Ihre Liquidität, Ihre Chancen und Risiken auf. Die Vermögensbilanz verbessert Ihre finanziellen Entscheidungen sowie die Allokation von Risikokapital und schont damit Ihre Nerven.

SPMC | Gut beraten. Jetzt persönliches Beratungsgespräch vereinbaren.